Hausstaubmilben

Hausstaubmilben

 

Bei Schlafraumtemperaturen von 18-20°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50% finden sich die geringsten

Allergengehalte von Haus- und Mehlstaubmilben.

Lüften Sie regelmäßig und versuchen Sie im Schlafzimmer tagsüber die Temperatur bei ca. 15° zu halten.

Matratze, Polster und Decke sollten mit milbendichten (=allergendichten) Bezügen versehen werden.

Wenn Polster und Decke nicht mit milbendichten Bezügen versehen sind, dann sollten sie aus Kunstfasern sein und alle 2 Wochen bei mindestens 60°C gewaschen werden.

Die Bettbezüge sollten alle 2 Wochen gewaschen werden.

Weitere Betten im Schlafzimmer des Allergikers sollten auch saniert werden.

Keine Plüschtiere (gegebenenfalls monatlich waschen oder 2 Tage ins Tiefkühlfach). Auch eine Behandlung im Wäschetrockner reduziert die Milbendichte.

Keine offenen Bücher- oder Kleiderregale.

Entfernen Sie Luftbefeuchter und Pflanzen aus Ihrem Schlafzimmer.

In der ganzen Wohnung sollte die relative Luftfeuchtigkeit im Bereich von 50% liegen.

Glatte, wischbare Böden bevorzugen.

Vorhänge sollten aus leichtem, waschbarem Material sein.

Bei Polstermöbeln sind Kunststofffüllungen und glatte Oberflächen günstig.

Staubsauger sollten mit milbendichten Feinstaubfiltern ausgestattet sein.